natur-ist-gesund

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Gesundheit und Wohlbefinden mit natürlichen Mitteln

Gletschermilch - Wohlbefinden aus den Bergen der Schweiz

So nennt man den natürlichen Abrieb im weiß-trüben Wasser, welches aus den Gletschern fließt. Mit diesem mikronisiert gemahlene Granit und Kalkstein aus dem Schweizer Gotthardtmassiv kann man die unangenehme Folgen der Übersäuerung des Körpers wirksam und nachhaltig vermindern. Gletschermilch regelt den Säurehaushalt, ist diabetikergeeignet, weißt keinerlei Wechselwirkungen mit Medikamenten auf und ist absolut nebenwirkungsfrei.

Grundlegende Substanz der Gletschermilch ist das Silikat. Es bindet andere wichtige Stoffe ein, welche für die lebende Evolution die Basisinformationen beinhaltet. Alle 81 stabilen Elemente sind in natürlichen Spuren enthalten. Die Silikate, Hauptbestandteil der Gletschermilch sind für unseren Körper durch unsere körpereigenen Mikroorganismen, auch wenn anorganisch, direkt zugänglich. Die Wirkung wird unter anderem, von den sich neu ordnenden Mikroorganismen im Darm ausgelöst. Das Innere unseres Organismus steht im Spiegelbild zur Darmflora und ihres Zustandes. Darum sitzt die Gesundheit vorwiegend im Darm. Bei schwereren Krankheitsbildern kann eine kurzfristig vermeintliche Verschlechterung eintreten, um nachkurzer Zeit einer rapiden Verbesserung Platz zu machen. Wichtig ist in diesem Fall, eine medizinische Untersuchung durchzuführen, in keinem Fall sollte das Produkt abgesetzt werden, höchstens in der Dosis halbiert, oder individuell angepasst werden. Es verträgt sich mit jeder medizinischen Therapie, natürlicher oder chemischer Art. Sicher ist, dass in keinem Fall dauernde unerwünschte Effekte auftreten, da die Gletschermilch mit ihren natürlichen Substanzen keine Unverträglichkeit auslösen kann. Sie verbessert einfach die Verträglichkeit der modernen Ernährung.
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü